Jahreshauptversammlung 2015

 

Vorstand2015a

Harmonische Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand gutes Arbeiten und bietet Basis für eine positive Zukunft!

 Vorsitzender Reinhold Jungbluth konnte bei der Mitgliederversammlung des FC Alemannia Plaidt über 40 Mitglieder begrüßen. Nach dem Totengedenken und der Verlesung des Protokolls der letzten Versammlung trug Reinhold Jungbluth den Bericht des Vorstands vor. Seit 2012 hält sich der FC A in der Bezirksliga, wenn auch die Leistungen oft sehr schwankend sind. Die II. Mannschaft hat sich in dieser Saison in der Spitzengruppe der Kreisliga C etabliert und den Aufstieg in die Kreisklasse B noch nicht ganz abgeschrieben! Im Juniorenbereich läuft es in den jüngeren Jahrgängen gut. Nachholbedarf besteht unverändert bei den älteren Jahrgängen!

Günther Döll, Leiter der Tischtennisabteilung, berichtete, dass die 2012 gegründete TTG Pellenz (Plaidt, Kruft/Kretz und Saffig) die richtige Entscheidung war. Sämtliche Teams spielen die erwartete Rolle in ihren Klassen, wobei die I. Mannschaft den Wiederaufstieg in die Bezirksklasse anstrebt! Nicht zufriedenstellend ist die Situation im Jugendbereich. Hier möchte man mit verschiedenen Aktionen , auch in Schulen, neue Mitglieder gewinnen. Volker Butz, nach wie vor Chef der Alten-Herren, zeigte sich ebenfalls weitgehend zufrieden mit der jüngsten Entwicklung!

Zu den Junioren berichtete Peter Wilkes, Nachfolger von Britta Rauschning. Leider verfügt man derzeit über keine A-Jugendmannschaft, so dass eine Lücke zwischen Junioren- und Seniorenmannschaften besteht. Nachdem erstmals wieder ein B-Juniorenteam aktiv ist, ist man dabei, diese Lücke zu schließen. Im unteren Juniorenbereich erfährt der Verein unverändert eine hervorragende Resonanz. Neben leistungsbezogenen Fußball soll aber auch jeder Jugendliche die Möglichkeit haben, in einer Mannschaft zu spielen, die seiner Leistung entspricht. 160 Kinder spielen für den Verein. Das entspricht 47,8% aller Mitglieder. Das Felix-Röder-Gedächtnisturnier, sowie der PSC, an dem auch überregionale Mannschaften teilnehmen, sind Tradition in der Pellenz wie auch seit Jahren ein dreitägiges Jugendcamp, 2015 erstmals von Fußballschule des 1. FC Köln mit großem Erfolg durchgeführt. Abgeschlossen wurde der Bericht durch den Dank bei allen Trainern, Betreuern und Eltern für ihr Engagement.

Spielausschussvorsitzender Helmut Bach berichtete überwechselhafte sportliche Leistungen, wobei die Bezirksliga gehalten werden konnte. Verbesserungswürdig ist die alljährliche hohe Fluktuation, so dass keine Kontinuität möglich war. Im Rheinlandpokal brachte das Losglück mit 2 Mal TuS Koblenz und SG Mendig zwar eine jeweils gute Zuschauerresonanz aber auch das Ausscheiden! Die II. Mannschaft spielt in der Kreisklasse C insbesondere in der laufenden Saison sehr gut mit und hat berechtigte Aufstiegshoffnungen!

In Abwesenheit von Schatzmeister Stephan Pistono verlas 1. Kassierer Ulrich Mertens den Kassenbericht. Das Ziel der Konsolidierung wurde erreicht und wird fortgeführt! Die Mitgliederzahlen sind angestiegen, von 364 in 2013 auf aktuell 391.Die Kassenprüfer Volker Jungbluth und Jürgen Elz bescheinigten dem Schatzmeister eine einwandfreie und korrekte Kassenführung und beantragten dessen Entlastung.

Nach der Wahl von Hermann Schmitz zum Versammlungsleiter wurde der gesamte Vorstand, bei dem sich Hermann Schmitz für die geleistete Arbeit bedankte, einstimmig entlastet.

Hermann Schmitz bedankte leitete die Neuwahlen mit folgendem Ergebnis: Reinhold Jungbluth (1. Vorsitzender), Stephan Pistono (2. Vorsitzender Finanzen, Schatzmeister), Peter Wilkes (2. Vorsitzender Junioren, Juniorenleiter), Helmut Bach (2. Vorsitzender Senioren, Spielausschussvorsitzender), Walter Mürtz (1. Geschäftsführer), Horst Jonas (2. Geschäftsführer),  Ulrich Mertens ( I. Kassierer), Christian Hoffmann (Juniorengeschäftsführer), Denis Kleemann (Seniorengeschäftsführer), als Beisitzer Frank Verhagen, Kay Kalter, Dr. Michael Wilkes, Marco Weinand (Neue Medien), Werner Kaiser, Stefan Bernstädt; Volker Butz (Abteilungsleiter Alte-Herren), Günther Döll (Abteilungsleiter Tischtennis); Weiterhin wurden neben den satzungsmäßig bestimmten Personen (2. Vorsitzende Junioren, Juniorengeschäftsführer) in den Juniorenvorstand gewählt: Nico Nübel, Kay Kalter, Dr. Michael Wilkes, Frank Saftig und Jacek Brefka (Beisitzer);  alle Kandidaten wurden einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen gewählt.

Der alte und neue Vorsitzende bedankte sich bei den erschienenen Vereinsmitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen sowie dem Gesamtvorstand für die gute Zusammenarbeit.

Jungbluth versprach, auch in den nächsten 2 Jahren den Verein so zu führen, dass alle Mitglieder zufrieden sind.

Nach diversen Ehrungen (siehe separaten Bericht) beschloss Reinhold Jungbluth eine harmonisch verlaufene und gut besuchte Mitgliederversammlung.

Attachment

Leave a Comment

(required)

(required)

Sponsoren