TuS Rheinböllen – FC Plaidt 6:2 – Die FC-Elf enttäuschte maßlos

Fußball-Bezirksliga Mitte

TuS Rheinböllen – FC Plaidt 6:2 (2:0)

Rheinböllen. Am zweiten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Mitte kehrte der FC Plaidt mit einer schmerzlichen 2:6 (0:2)-Niederlage im Gepäck von seinem Gastspiel beim TuS Rheinböllen an den Pommerhof zurück.

Der Sieg der Einheimischen geht auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung und hätte sogar noch höher ausfallen können. Rheinböllens Torjäger Benjamin Reinerwar als vierfacher Torschütze der Spieler des Tages. „Der Reiner macht mit uns, was er will“, ärgerte sich der Plaidter Trainer Volker Schambach über die Freiheiten, die seine Defensivabteilung dem Ex-Karbacher gönnten. So war es Reiner, der in der 14. und 36. Minute für die 2:0-Pausenführung seiner Mannschaft sorgte. Und auch nach dem Wechsel blieben die Platzherren am Drücker und erhöhten durch Tim Flesch (60.) sowie wiederum durch Reiner (65., Foulelfmeter, 67.) auf 5:0, ehe dem Plaidter Sven Jakobs (84., 87.) mit seinen beiden Treffern noch ein wenig Ergebniskosmetik gelang. In der 90. Minute durfte noch einmal im Rheinböllener Lager gejubelt werden – Flesch hatte zum 6:2-Endstand getroffen. „Neben den ganzen Treffern hatten wir noch eine Vielzahl von weiteren hochkarätigen Chancen und hätten noch mehr Tore schießen können“, resümierte ein zufriedener TuS-Coach Peter Ritter, dessen Plaidter Kollege Schambach von der Vorstellung seiner Elf maßlos enttäuscht war. „Wir haben heute alles vermissen lassen, was uns am letzten Wochenende ausgezeichnet hat“, so der Plaidter Übungsleiter. „Kein Zweikampfverhalten, keine Laufbereitschaft und keine Moral. Wir haben uns eigentlich selber geschlagen und den Rheinböllener Torjäger Reiner nie in den Griff bekommen.“

Die Möglichkeit zur Wiedergutmachung hat die FC-Elf am kommenden Samstag um 17 Uhr, wenn das Derby gegen den TuS Hausen am Pommerhof ansteht.

FC Plaidt: Ndolumingu, Hilt, Kayaalp, Schulz, Boyraz, Yamuk (74. Szafraniec), Bach, Breitbach, Jakobs, Singh (50. Pachl), Marder. (LS).

Leave a Comment

(required)

(required)

Sponsoren