FC Plaidt – TuS Kirchberg 0:0 – Der Plaidter Dominanz fehlten die Tore

Fußball-Bezirksliga Mitte

FC Plaidt – TuS Kirchberg 0:0

Plaidt. Der FC Plaidt bleibt in der Fußball-Bezirksliga Mitte in der Erfolgsspur. Das ändert auch nichts an dem etwas enttäuschenden 0:0-Remis gegen den abstiegsbedrohten TuS Kirchberg. Die Schambach-Schützlinge zeigten wieder eine überzeugende Vorstellung, der lediglich die Belohnung in Form von Toren fehlte. Die Platzherren agierten von Anfang an überlegen gegen eine tiefstehende Gästemannschaft, die über intensive Zweikämpfe und langen Bällen den Erfolg suchten. „Wir müssen zur Halbzeit führen“, trauerte FC-Trainer Volker Schambach den vergebenen Großchancen seiner Spieler Jan Nachtsheim (15.), Max Hilt (21.) sowie Sven Jakobs (40.) nach. Fazit der ersten 45 Minuten: Plaidt erarbeitet sich gute Chancen und lässt hinten wenig zu. Es fehlt Zählbares.

Nach Wiederanpfiff dominierte die FC-Elf noch mehr, entwickelte sich das Spielgeschehen zu Einbahnstraßenfußball. In der letzten Viertelstunde steht der Hunsrücker Elf das Glück zur Seite, als Hilt (75.), Jakobs (85.) und Boyraz (89.) hundertprozentige Einschussmöglichkeiten nicht nutzen. „Was uns heute gefehlt hat, war die nötige Cleverness vor dem gegnerischen Tor, aber auch das berühmte Quäntchen Glück“, stellte Schambach nach dem Schlusspfiff fest und blickte bereits auf die kommende Begegnung am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr bei der SG 2000 Mülheim-Kärlich II. „Eine zweite Mannschaft ist immer schwer auszurechnen. Du weißt nie wer aufläuft. Um unseren Ambitionen gerecht zu werden, zählen allerdings nur drei Punkte.“

FC Plaidt: Ndolomingo, Josza (80. Nübel), Kayaalp, Schulz, Hilt, Yamuk, Breitbach, Nachtsheim (66. Bach), Marder (66. Pachl), Jakobs, Boyraz..

Leave a Comment

(required)

(required)

Sponsoren