Ehrenmitglieder

 
 
Ehren_HP
 
Verleihung der Urkunde zum Ehrenmitglied im Rahmen der Mitgliederversammlung
am  13.06.2013 im Hotel Geromont:
von links nach rechts: Bodo Geromont, Helmut Retterath, Rolf Boers, Volker „Männ“ Butz,
Bruno Bartz, Wilfried „Gig“ Döll, Vorsitzender Reinhold Jungbluth
Es fehlt: Günter Kleemann
 
Derzeitige Ehrenmitglieder
 
Hans Kreier (*28. August 1931)
Mitgliedschaft im FC Alemannia Plaidt (seit 1. Januar 1945, Ehrenmitglied seit 30. August 2002)   
 

Rolf Börs: (*10.September 1940)

Eintritt in den FC Alemannia am 26.12.1961, nachdem ihn die Bundeswehr von Köln in die Pellenz verschlagen hat. Er gehörte der Mannschaft an, die in den 60er Jahren für Furore im Rheinland sorgte, wohl die beste Mannschaft des Vereins. In fast 200 Spielen erzielte er 80 Tore in der ersten Mannschaft. Bei den Alten-Herren ließ er seine Karriere ausklingen.  Noch heute ist der treue „Geisbock-Fan“ Stammgast am Pommerhof, egal ob, dort die Bambinis oder die I. Mannschaft dem Leder nachjagen. Er erhielt für seine Verdienste um den FC Plaidt bisher die silberne und goldene Ehrennadel des Vereins!

Volker „Männ“ Butz: (*29.September 1947)

Eintritt in den FC Alemannia am 01.01.1960. Er durchlief sämtliche Teams des Vereins von der Jugend bis zu den Alten-Herren. Ja, auch mit solch einer Figur konnte man erfolgreich Rheinlandliga spielen. In nahezu 50 Spielen erzielte er für die I. Mannschaft 3 Tore! Seit nunmehr 35 Jahren gehört er dem Vorstand an, zunächst als Betreuer der II. Mannschaft, als Platzkassierer und Beisitzer, und nun seit 2002 als Abteilungsleiter der Alten-Herren. Der Verein honorierte seine Verdienste mit silberner und goldener Ehrennadel; weitere Auszeichnungen Ehrenbrief und bronzene Ehrennadel des Fußballverbandes Rheinland sowie bronzene Ehrennadel des Sportbundes Rheinland!

Wilfried „Gig“ Döll: (*30. Mai 1944)

Eintritt in den FC Alemannia am 01.01.1957. Er war sicherlich keine Fußballgranate, hielt seinem FC aber immer die Treue. Jahrelang war er als Betreuer der II. Mannschaft die gute Seele des Teams, das in den 70er und 80er in der Pellenz Furore machte. Auch er erhielt silberne und goldene Ehrennadel des FC Alemannia!

Günter Kleemann: (*21.September 1947) 

Eintritt in den FC Alemannia am 01.01.1956. Der Sohn von Kleemanns Engel, der auch im Grün-Weißen Dress aktiv war, war auch in nahezu allen Teams von der Jugend bis zu den Alten-Herren aktiv mit dem ein oder anderen Abstecher in benachbarte Vereine. Immer waren Tore sein Markenzeichen, mangelhafte Chancenverwertung war für ihn ein Fremdwort. Er gehörte u. a. dem Team Mitte der 70er Jahre an, das im Pokal Furore machte. Eine unglückliche 1:2 Niederlage gegen den Bonner SC verhinderte seinerzeit den Pokalschlager gegen Borussia Mönchen-Gladbach. In den letzten Jahren war er im Spielausschuss und als Coach der Alten-Herren aktiv. Nach seinem Rückzug ersetzt ihn nun unmittelbar sein Sohn Denis. Silberne und goldene Ehrennadel als Anerkennung seitens des Vereins hat er erhalten!

Helmut Retterath: (*15.November 1936) 

Noch ein Vollbluttürmer. Eintritt in den FC Alemannia am 01.01.1958 von Glees am Laacher See kommend. Er war der Bomber der Region in den glorreichen 60er Jahren. In 365 Spielen traf er sage und schreibe 376 Mal für den FC, eine Gerd-Müller-Quote! Unvergessen aus dieser Zeit das Endspiel um die Rheinland-Meisterschaft in Neuwied gegen den VfB Wissen, dass wir leider u. a. auch mit Rolf Börs und dem anwesenden Ehrenmitglied „Boss“ Fritz Degen vor fast 10.000 Zuschauern mit 4:2 verloren. Auch er ist Träger der silbernen und goldenen Ehrennadel des Vereins!

  
Verstorbene Ehrenmitglieder
 
Willi Ackermann  (*28.Mai 1933; †23. Juli 2009) 
Mitgliedschaft im FC Alemannia Plaidt (seit 1. Januar 1947, Ehrenmitglied seit 30. August 2002)
 
Bruno Bartz (*6. Februar 1937)
Mitgliedschaft im FC Alemannia Plaidt (seit 1. Januar 1950, Ehrenmitglied seit 30. August 2002)
 
Fritz Degen (*15. August 1935, †6. Juni 2017)
Mitgliedschaft im FC Alemannia Plaidt (seit 1. Januar 1946, Ehrenmitglied seit 30. August 2002)
Matthias Degen
Mitgliedschaft im FC Alemannia Plaidt (seit XXXX, Ehrenmitglied seit XXX)
 
Willi Leber (*31. Januar 1923; †28. Juni 2009)
Mitgliedschaft im FC Alemannia Plaidt (seit 1. Mai 1948, Ehrenmitglied seit 30. August 2002)
 
 
Peter Müller (*7. April 1924; †26. September 2010)
Mitgliedschaft im FC Alemannia Plaidt (seit 1. Januar 1937, Ehrenmitglied seit 30. August 2002 )
 

Lambert Mohr (*15. Juni 1930; †29.November.2009)
Mitgliedschaft im FC Alemannia Plaidt (seit 1. Januar 1942, Ehrenmitglied seit 30. August 2002)

Josef Nachtsheim
Mitgliedschaft im FC Alemannia Plaidt (seit XXXX, Ehrenmitglied seit XXX)
 
Anton Nix
Mitgliedschaft im FC Alemannia Plaidt (Mitglied seit 01.01.1946, Ehrenmitglied seit 2003)
Anton Nix spielte in sämtlichen Teams, von Jugend bis Alte-Herren und war lange Zeit im Vorstang sowie als Platzkassierer tätig
 
Felix Röder
Mitgliedschaft im FC Alemannia Plaidt (seit XXXX, Ehrenmitglied seit XXX)
 
Heinrich Weiler (*27. Februar 1927; †29.Februar.2008)
Mitgliedschaft im FC Alemannia Plaidt (seit 1. Januar 1946, Ehrenmitglied seit 30. August 2002)
 
Robert Degen   (*11. März 1933; †18.Dezember.2009)
Robert Degen trat bereits im Jahre 1947 in den Verein ein und spielte in der ersten und zweiten Mannschaft des Vereins. Im Anschluss war Robert Degen lange Zeit bei der Alten Herren des Vereins aktiv. Darüber hinaus brachte sich Robert Degen 16 Jahre in die Vorstandsarbeit des Vereins ein.(seit 1. Januar 1947, Ehrenmitglied seit 25. April 2008)
 
Peter Thewalt (*17. August.1941, †26. September 2012)
Peter Thewalt trat im Jahre 1952 in den Verein ein und trug das Trikot der ersten und zweiten Mannschaft in den Jahren 1959-1969. Von den 336 Spielen für die erste Mannschaft war das Endspiel um die Rheinlandmeisterschaft im Jahre 1962 eines der wichtigsten Spiele. In den Jahren 1981 bis 1995 gehörte Peter Thewalt dem Vereinsvorstand an. Seit Gründung der Stiftung Jugendfußball Plaidt im Jahre 2004 gehört Peter Thewalt dem Kuratorium der Stiftung an.(seit 2. Januar 1951, Ehrenmitglied seit 25. April 2008)
 
 Bodo Geromont: (*19.09.1936, †22. Oktober 2013) 
Eintritt in den FC Alemannia am 11.04.1953. Bodo, Sohn des Vereinsgründers Karl Geil, war nie der herausragende Fußballer beim FC, aber von 1983 bis 1989 war er in einer nicht einfachen Zeiten I. Vorsitzender, also Chef, des Traditionsvereins in der Pellenz, der seine Verdienste mit silberner und goldener Ehrennadel würdigte.
 
 

div id=“_mcePaste“

Sponsoren